Der Baumlehrpfad vom Lietzensee-Park

Geht man am Lietzensee spazieren, so trifft man auf viele verschiedene Baumarten. Als Stadtkind kenne ich mich leider mit Botanik nicht besonders gut aus. Daher finde ich den – eigentlich für Kinder angelegten – Baumlehrpfad auch für ältere Semester sehr informativ. 

DSC09111

Betritt man die Nordhälfte des Lietzensee-Parks von der Neuen Kantstraße aus, so befindet man sich direkt auf dem Lehrpfad. Sieht man hier einen Baum, muss man in seiner Nähe nur nach der kleinen Edelstahltafel Ausschau halten.

So erfährt man beispielsweise über die Ahornblättrige Platane, dass es diese natürliche Kreuzung aus Abendländischer und Morgenländischer Platane bereits seit dem 17. Jahrhundert gibt.

DSC09110

Diese Platane ist besonders robust und pflegeleicht, weshalb sie in vielen Parks und Plätzen in Charlottenburg gepflanzt wurde. So findet man sie beispielsweise am Lietzensee-Park am Eingang Kaiserdamm, am Dernburgplatzoder rund um den Mierendorffplatz.Etwas beschnitten entwickelt sie eine charakteristische Baumkrone, durch die man sie sehr leicht erkennen kann.

Zusätzlich zu botanischen Informationen bieten die Informationstafeln für Kinder zudem die Gelegenheit einer spielerischen Annäherung an ihre Umwelt. Die Früchte des Bergahorns kann man sich ganz einfach auf die Nase setzen und so zum Nashorn werden. Der Brückenschlag vom Nashorn zum Ahorn verankert dann kinderleicht den Baumnamen im Gedächtnis.DSC09112

Leider sind im Februar die Bäume kahl und man kann sie für Fotos nicht so schön in Szene zu bringen.  Einen Besuch im Lietzensee-Park, wenn alles grünt kann ich euch daher nur wärmstens empfehlen.

Im Folgenden zeige ich euch daher nur einige der Informationstafeln ohne den passenden Baum.DSC09116 DSC09117 DSC09113

Im Sommer ist sie wesentlich dichter, doch zeigt die Trauerweide auch im Winter, wie man sich den Baumlehrpfad in natura vorstellen kann.

DSC09114

Insgesamt bietet der Lietzensee-Park die Gelegenheit 20 verschiedene Baumarten kennen zu lernen.

Damit aber nicht genug. Ist man besonders aufmerksam beim Besuch des Lietzensee-Parks, so findet sich etwas versteckt im Südteil noch ein Insektenhotel.

DSC09125

In diesem „Hotel“ können Insekten eine Zuflucht im Winter finden oder dieses als warmen und sicheren Nistplatz nutzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s