Neue Kantstraße: Geisterrad mahnt zur Vorsicht im Straßenverkehr

Die letzten Tage hat sich das Wetter von seiner schönsten Seite gezeigt. Es scheint der „Sommer in Berlin“ hat nun wirklich begonnen. Eine Begleiterscheinung des schönen Wetters ist, dass wieder viele Verkehrsteilnehmer auf den Drahtesel umgestiegen sind. Zwar entlastet das die öffentlichen Verkehrsmittel dank steigender Touristenzahlen subjektiv nicht wirklich spürbar, aber dafür bedarf das Autofahren wieder erhöhter Aufmerksamkeit und manchmal auch besonders starker Nerven. Letztendlich geht es nicht darum, ob man richtig, oder falsch im Straßenverkehr handelt, ob es sicherer oder nach STVO korrekt ist als Radfahrer links, rechts oder mittig zu fahren. Final geht es um Menschenleben! Die Geisterräder des AFDC führen einem das in Berlin seit 2009 in ganz besonderer Form deutlich vor Augen. Eines dieser Geisterräder erinnert und mahnt in der Nähe des S-Bahnhofs Messe Nord/ ICC an die Gefahren, dass der Kampf zwischen Auto und Rad ein tödliches Ende nehmen kann. 

An der Ampel, welche einen dabei hilft die Neue Kantstraße auf Höhe der Dernburgstraße bzw. Wundtstraße sicher zu überqueren, findet sich ein ganz in weiß gehaltenes Fahrrad. Eine kleine Plakette informiert darüber, dass hier am 6. Juni 2015 ein 50 Jahre alter Radfahrer ums Leben gekommen ist.

Die Idee mittels sogenannter Geisterräder im Straßenverkehr getöteter Fahrradfahrer zu gedenken entstand wohl 2003 in den USA. Berlin schloss sich dieser Initiative 2009 als erste deutsche Stadt an. Allein in diesem Jahr listet der AFDC bereits 7 Opfer, für welche ein solches Mahnrad in Berlin aufgestellt werden wird. Die „Ghost Bikes“ warnen jeweils von März bis November im Berliner Stadtbild vor den tödlichen Gefahren für Radfahrer im täglichen Verkehrsgeschehen.

Man mag sich über das Verhalten mancher Radfahrer mockieren, es aufs schärfste kritisieren oder vehement zugunsten der Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern verteidigen…die Hauptsache ist: Passt alle auf und steckt – egal ob als Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger im Zweifelsfall lieber zurück als auf euer Recht zu beharren und damit jemand anderen zu gefährden!

Webschmankerl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s